Pipistrello ist Italienisch und heißt Fledermaus. Von der Decke hängend kann dieses Lebewesen die Welt aus einer anderen Perspektive betrachten. Von ihm lernend möchte auch ich das Leben aus einer gewissen Distanz anschauen. Auf den Kopf gestellt und mit einem anderen Blickwinkel erlebt begegnet mir das Leben mit mehr Humor und Glücksmomenten.


Sonntag, 4. Dezember 2016

silent sunday #105






ZEIT, der Titel meiner Gemeinschaftsausstellung Ausstellung, bewirkt mein Nachdenken zu dem Thema. Zwei Kerzen an meinen sehr minimalistischen Kranz brennen wie in Tausenden Haushalten heute. Das ist etwas Verbindendes. Zeit bedeutet: dieses kehrt nie wieder. Was auch immer es ist, vorbei. Gegenwart ist eine praktisch unmögliche Begegnung zwischen Vergangenheit und Zukunft.
Mein geliebter Blick aus dem Küchenfenster zum Abendhimmel zeigt Zeit, verdeutlicht mir anhand der Farbveränderung wie schnelle das geht, Kindheitserinnerungen: "Die Engelchen backen wieder!








AUS DEM DUDEN:



Zeit, die

Wortart:  Substantiv, feminin
Häufigkeit: ▮▮▮▮▮




RECHTSCHREIBUNG




Worttrennung: Zeit



  • zu meiner, seiner, uns[e]rer Zeit
  • zu aller Zeit, aber all[e]zeit
  • auf Zeit (Abkürzung a. Z.)
  • eine Zeit lang oder Zeitlang warten; aber nur einige, eine kurze Zeit lang
  • es ist an der Zeit; von Zeit zu Zeit; Zeit haben; wir haben nur eine Stunde, drei Wochen Zeit
  • auf Zeit spielen (Sport)
  • ein zeitsparendes oder Zeit sparendes Verfahren (vgl. zeitsparend, Zeit sparend)
Zusammensetzungen:
  • beizeiten; vorzeiten
  • zurzeit (gerade jetzt, Abkürzung zz., zzt.), zuzeiten (bisweilen), aber zur Zeit, zu der Zeit, zu Zeiten (Abkürzung z. Z., z. Zt.) Karls des Großen
  • jederzeit, aber zu jeder Zeit
  • derzeit
  • seinerzeit (Abkürzung s. Z.), aber alles zu seiner Zeit
  • zeitlebens

BEDEUTUNGSÜBERSICHT




  1. Ablauf, Nacheinander, Aufeinanderfolge der Augenblicke, Stunden, Tage, Wochen, Jahre
    1. (umgangssprachlich) Zeitpunkt; eng begrenzter Zeitraum (in Bezug auf seine Stelle im Zeitablauf), Augenblick
    2. Uhrzeit
    3. [der jeweiligen Zonenzeit entsprechende] Einheitszeit, Normalzeit
    1. Zeitraum; Zeitabschnitt, Zeitspanne
    2. verfügbarer Teil des Nacheinanders, der Abfolge von Augenblicken, Stunden, Tagen usw.
    3. (Sport) für eine Leistung, besonders zum Zurücklegen einer Strecke, benötigter Zeitraum
    4. (Sport) Dauer eines Spiels, Wettkampfs
  2. Zeitraum, Zeitabschnitt des Lebens, der Geschichte usw. (einschließlich der herrschenden Verhältnisse)
  3. (Sprachwissenschaft) Zeitform, Tempus


 Der Tag verschwindet im Nebel.

Frostiger Wintermorgen.

 ZEIT im Rhythmus der Natur, verblühen und sich in die Erde zurück ziehen.

Es ist zu kalt um im Bademantel auf den Balkon zu gehen. Gleichzeitig mache ich einen Test mit der neuen Kamera, wie sie sich verhält wenn ich von drinnen nach draussen fotografiere. Die Erkenntnis, dass eine Spiegelung so spannend sein kann, weil es eine zweite Bildschicht hervorzaubert. (Im goldenen Schnitt natürlich, unumgänglicher künstlersicher Instinkt.) (>>Auf die Einkaufsliste schreiben: Polfilter kaufen!) 





Kommentare:

  1. Heute wirst du wieder dem Titel deines Blogs mehr als gerecht....
    Interessant, dass Zeit für mich momentan kein Thema ist ( liegt wohl daran, dass ICH alleine über ihre Verwendung bestimme ).
    Aber vielleicht ist es ein Anreger. Die Fotos sind auf jeden Fall Appetizer...
    GLG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  2. Die Zeit, im Moment vergeht sie viel zu schnell, es ist nicht hektisch aber ich möchte so vieles tun.
    Die Spiegelung gefällt.
    LG
    Christa

    AntwortenLöschen
  3. Ja, echt lustig: wir teilen offenbar nicht nur die liebe zu Japan, zur Kunst ... nein, auch die Liebe zu den melancholischen Nebellandschaften des Niederrheins. Alles Liebe aus der abderen Stadt am Rhein, eva

    AntwortenLöschen
  4. Genau, solche Sprachdefinitionen sind ungeheuer anregend. Der Blick zum Himmel - einfach schön.
    LG
    Magdalena

    AntwortenLöschen
  5. Ach ja, die Zeit, gerade finde ich mich mit ihr in gleichem Schritt, so entspannend, Moment für Moment wahrzunehmen. Sehr schöne, besondere Fotos. Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  6. Die Engel backen und der Himmel brennt , oder raucht....Schöne Bilder, Impressionen Deiner Landschaft bis zum Balkon und bis ins Licht der zweiten Kerze. Poetisch. Frohes Fest, Eva

    AntwortenLöschen