Pipistrello ist Italienisch und heißt Fledermaus. Von der Decke hängend kann dieses Lebewesen die Welt aus einer anderen Perspektive betrachten. Von ihm lernend möchte auch ich das Leben aus einer gewissen Distanz anschauen. Auf den Kopf gestellt und mit einem anderen Blickwinkel erlebt begegnet mir das Leben mit mehr Humor und Glücksmomenten.


Sonntag, 23. Oktober 2016

silent sunday # 99 Kunst & Inspiration ASEMIC John Cage

Aus meinem Skizzenbuch habe ich heute einige Beispiele ausgewählt. Die vielen Möglichkeiten "Spuren aller ART" zu erfinden ist nicht neu aber sehr effektiv, weil hier die Phantasie "Leistungsfrei laufen darf"! 



asemic writing ist der künstlerische Oberbegriff, unter dem ihr weitere Informationen und (hoffentlich) Inspirationen finden werdet. Wen wundert es, wenn wir an "Kalligrafie" denken sobald wir die schwarzen Tuschespuren sehen? 

Mit einem Radiergummi Stempel Rest mal "nur so" herumgestempelt und etwas Figuratives ist daraus geworden.


Die Kreisformen sind die Überleitung zu John Cage bei Crown Press. Seine Zufallsmethoden, also "chance operations" mag ich sehr. Während des Films sieht man wie ernsthaft Cage ausprobiert, experimentiert und, sprichwörtlich, ein heisses Eisen anfasst. Neugierig geworden? Schaut euch den beeindruckenden Bericht an. Augen auf und staunen!



Mit dem Verweis auf meinen 100! Post nächste Woche verabschiede ich mich für heute.





Kommentare:

  1. Aleatorische Verfahren - eine Leidenschaft meinerseits & die meiner Schüler über die vielen Jahre in der Schule."Chance operations" - ein schöner Begriff! Den Film werde ich später anschauen, denn jetzt möchte ich Carolin Emckes Preisrede im Radio verfolgen...
    Einen schönen Sonntag, eine gute Woche!
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Astrid,
      "Die Würfel sind gefallen!" Nicht nur bei Asterix gibt es solche Zufälle. Freue mich dich am 12.11. zum Collage treffen kenne zu lernen. Auch dort werden wir den Zufall leben lassen.
      LG pipistrello

      Löschen
  2. Ich komme auch wieder, in Ruhe... ;-) Zu spannend um nur drüberzuhuscheln jetzt. Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nun habe ich mir den John-Cage-Film angeschaut, so inspirierend, berührend. Danke! Auch hier im Film eine Verbindung zum geschätzten Thoreau zu finden, zu Japan, ;-). Voller Staunen schicke ich einen lieben Gruß und freue mich auf Post Nr. 100! Ghislana

      Löschen
  3. Liebe Ghislana, vielen Dank für deine bezaubernden Rückmeldungen und Kommentare. Wenn du mit einem Knie Kranken unterwegs warst dann kennst du dich ja aus und weisst WIE blöd das ist. Die Wasserbeutel Methode ist wohl üblich in Reha Kliniken, daher stammt die Methode.
    Das Cage dich inspiriert freut mich besonders. Ja, er hatte es auch mit Buddhismus.

    LG pipistrello

    AntwortenLöschen
  4. Den Film werde ich mir in Ruhe ansehen. Das Kreisgebilde sehr toll.
    Knie dauert leider etwas und man kommt auf die seltsamsten ideen, wennn mna Krücke als Hand gebraucht.Eigenen erfahrung. Ich drücke Daumen für schnelles Heilen.
    VG Karen

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Karen,
    ganz viel DANK für deine mail, sie kam gerade recht als sich Ungeduld und depressive Verstimmung einstellen wollten.
    LG pipistrello

    AntwortenLöschen