Pipistrello ist Italienisch und heißt Fledermaus. Von der Decke hängend kann dieses Lebewesen die Welt aus einer anderen Perspektive betrachten. Von ihm lernend möchte auch ich das Leben aus einer gewissen Distanz anschauen. Auf den Kopf gestellt und mit einem anderen Blickwinkel erlebt begegnet mir das Leben mit mehr Humor und Glücksmomenten.


Freitag, 1. Juli 2016

:HAUPTsache #1 PUNKTE / JULI








So, jetzt geht es los! Im Juli heisst das Thema PUNKTE und hier gebe ich einig Inspirationen dazu. Am Ende vom Post sind die Spielregeln erklärt und was der Sinn und Zweck ist vom Projekt.



EINSTIMMUNG ins Punkte Thema:
Dieser gelbe Kürbis "PUMPKIN" steht auf der Insel Naoshima in Japan. Ein herrlicher Ort an dem ich gene länger geblieben wäre als nur einen Tag. Die Künstlerin Yayoi Kusama hat ihn geschaffen. Sie ist, in meinen Augen sehr bemerkenswert, weil sie schon sehr früh in New York mit ihren Kunstaktionen eigene Wege ging. Darüber hinaus rührt mich besonders ihr persönliches Schicksal. 









In Interviews beschreibt sie ihre Kindheit. In der Zeit in Japan, als sie Kind war, weckte ihr Wunsch Künstlerin zu werden keine Begeisterung. Für sie vorgesehen war die klassische Lebensform "Heirate, Kinder, dem Mann dienen". Trotz Berücksichtigung der Einstellung damaliger Zeit, empfinde ich die Entscheidung und Aussage der Mutter als sehr grausam: sie bekam das Geld um nach New York zu gehen mit der Bedingung, nie wieder nach Japan zurück zu kehren. Heute lebt sie allerdings wieder in Japan, in einer psychiatrischen Einrichtung. 1977 kehrte sie zurück nach einem seelischen Zusammenbruch.

Meine persönliche Ansicht und Interpretation dazu:
sie hatte die Stärke ihre "Schwäche" zu erkennen und Hilfe anzunehmen



Diese schöne Landschaft erzählt eine harmonischer Geschichte. Herumspazieren bei Sonnenschein und Kunstwerke entdecken machte Freude. Klar gibt es auch Informationen, aber ich lese das immer erst hinterher, lasse mich lieber überraschen. So kann ich auch nicht sagen von wem diese Skulptur ist. Mir gefiel besonders wie die ausgestanzten "Punkte" sich rundum ausdehnten, so ähnlich wie Räume die Yoyoi Kusama schuf. Komplett umhüllt im Punkte Wahn.

Wer dieses Objekt gemacht hat weiss ich nicht mehr. Leider fand ich auch keine Information auf der Webseite Benesse House, die sonst sehr ansprechen und informativ ist.










Dies ist jetzt die Innenansicht vom roten Pumpkin, der begehbar ist. Auf dem ersten Bild, links, erkennt man Beine, die sich durch die Öffnung schieben.





Gleiche Insel, gleiches Land, gleiche Künstlerin.










 BESCHREIBUNG PROJEKT PUNKT!

Der Juli begint mit PUNKTEN. oder POLKA DOTS 

Jeden Monat poste ich ein neues Thema zum Projekt :HAUPTsache! 

Dem Buch gebe ich den Arbeitstitel: "BUCHBINDEN light" 

Thema ist aus gekauften Skizzenbücher oder selbst gemachten Heften etwas eigenes, ein Unikate, herzustellen.

Also hier einen Weg zu zeigen WAS man Alles mit gekauften Skizzenbüchern, Heften Kalendern u.ä. machen kann um den EINBAND aufzupeppen.

Welche Technik ihr wählt zu dem Thema ist euch überlassen. Hier geht es um ARTENVIELFALT! Also die geballte Phantasie auszuleben! Sich aufmachen, spontan, unkompliziert ohne grosses Nachdenken. Gezeichnet, geklebt, bemalt, bestickt, was euch in den Sinn kommt. Die einzige Einschränkung für das erste Kapitel: es müssen PUNKTE sein.

Mein Spagat besteht darin, euch zu locken, zu inspirieren OHNE schon zu viel von dem Buch zu verraten, denn es soll ja noch eine Überraschung drin sein wenn es fertig ist.


Derweil sitze ich am ersten Kapitel. Es ist das wichtigste weil es die Grundstruktur festlegt. Der Plan ist: verschiedene Techniken und Vorgehensweisen und Projekte zeigen, jeweils inspiriert von einem Künstler/ Künstlerin! Ein Schwerpunkt dabei ist die COMMUNITY, also IHR, mit euren Beispielen was alles machbar ist. Daraus kann ich für die Abbildungen auswählen (gerechte Verteilung, versprochen!) Als Belohnung gibt es Belegexemplare!

Mein bescheidenes Beispiel ist ein Moleskin Schreibheft welches ich mit den Klebepunkten versehen habe. Ein spontaner Einfall! Auf den Schraubverschlüssen der fettarmen Milch in der Schweiz (AIR Winterthur) habe ich diese Punkte gefunden habe. Meine Lieblingsfarbe BLAU! Da konnte ich nicht widerstehen, habe sie abgeknibbelt und auf das Büchlein geklebt. So scheint es fast als wenn dort der erste Impuls herrührt?

PUNKTE SIND FRÖHLICH!

sind:
geometrische Grundformen,
dicht beieinander oder auseinander driftend
gross oder klein
bunte Konfetti
chaotisch oder sortiert
geschnitten, gerissen
mittels Schablone gezeichnet 
frei gezeichnet
ausgestanzt
bunt oder uni
in Linien angeordnet 
verstreut






Kommentare:

  1. Punkte und Lochstrukturen - da beginnt es doch gleich zu funken! Japanisches mag ich auch, und bewundere immer wieder die Sorgfalt und Geduld bei allen Arbeiten. Ein spannender Startschuss!
    Viele Grüße, Elvira.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, die Geduld im Handwerk in Japan ist bewundernswert.
      LG pipistrello

      Löschen
  2. Ui, da bin ich ja gerade rechtzeitig zurück ins Web gereist... ;-), hoffentlich..., denn die Woche ist schon voller Punkte, die erledigt werden wollen... Liebe Grüße Ghislana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da bin ich... und muss gleich mal ganz besorgt fragen - es gibt jeeeede Woche ein neues Thema?... Na, das gibt einen kreativen Sommer...

      Löschen
    2. Nein, nicht jede Woche, aber als Inspiration. . . regelmässig demnächst.
      LG pipistrello

      Löschen
  3. Ein tolles Projekt - ich bin sehr gespannt und freue mich, das zu verfolgen und ggf. auch mal mitzumachen. Danke und LG. susanne

    AntwortenLöschen
  4. Tja, die Neuigkeiten haben sich überschlagen, aber viele Inspirationen wird es geben, versprochen.
    LG pipistrello

    AntwortenLöschen