Pipistrello ist Italienisch und heißt Fledermaus. Von der Decke hängend kann dieses Lebewesen die Welt aus einer anderen Perspektive betrachten. Von ihm lernend möchte auch ich das Leben aus einer gewissen Distanz anschauen. Auf den Kopf gestellt und mit einem anderen Blickwinkel erlebt begegnet mir das Leben mit mehr Humor und Glücksmomenten.


Sonntag, 3. Mai 2015

silent sunday No 63


So sieht es jetzt aus in meinem Garten. Zum letzten mal kann ich diesen Ausblick geniessen. Leicht verdrängen wir, das jeder Moment einzigartig und vergänglich ist. JETZT leben, nicht in der Vergangenheit oder der Zukunft. In den nächsten Wochen, das weiss ich dennoch schon heute, werde ich den Kopf nicht frei haben um den Blog mit spannenden Themen zu versorgen. Ergo: ich bin dann mal weg. Meine Rückmeldung folgt gewiss Ende Mai, wenn die Netztbetreiber mir einen neuen, funktionierenden Zugang zu Welt gönnen. Soll mitunter kritisch sein.

Kommentare:

  1. uiuiui, diesen Frühlings-Glyzinen-Buddha-Blick werde ich ein wenig vermissen ;-). Dann wünsch ich dir einen tollen Mai und ich freue mich, wenn du dann - von neuer Stelle - doch wieder hier bist ! Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Ghislana, wie das Leben so ist, alles geht irgendwann vorüber. Dafür habe ich jetzt diese tolle Gartenterrasse mit dem Wolkenhimmel über mir. Das tröstet mich sehr!!!
    Vielleicht mache ich demnächst mit bei dem BLOG "Himmel und WOLKEN" weil ich diesen gigantischen Weitblick geniessen kann.
    LG pipistrello

    AntwortenLöschen
  3. Guten Umzug und einen noch besseren Neustart!

    AntwortenLöschen