Pipistrello ist Italienisch und heißt Fledermaus. Von der Decke hängend kann dieses Lebewesen die Welt aus einer anderen Perspektive betrachten. Von ihm lernend möchte auch ich das Leben aus einer gewissen Distanz anschauen. Auf den Kopf gestellt und mit einem anderen Blickwinkel erlebt begegnet mir das Leben mit mehr Humor und Glücksmomenten.


Sonntag, 19. April 2015

silent sunday No 61 / Buchbinden mit sashiko

Noch mal mein derzeitiges Lieblingsthema: sashiko: meine Stickereien auf Papier. Es ist eine einfache und attraktive Möglichkeit sich ein sehr spezielles Einband- oder Vorsatzpapier herzustellen. Sicherlich  aussen genutzt empfindlicher als Buchbindeleinen, dennoch: ich mag es. Fertige Bücher folgen später. Noch ein paar Inspirationen aus dem Netz.





Es funktioniert besser, die Löcher auf einer weichen Unterlage vorher zu stechen. Die Anzahl der Löcher sollte immer eine gerade Zahl haben. Nachdem ich das herausgefunden hatte, bin ich auf die Idee gekommen, einen Maiskolben Piekser zu nehmen. Dieser hat nämlich schon zwei "Nadeln" und damit klappt prima! Wer prickeln kennt weiss wie es geht.







Mit Stoff geht es selbstredend ohne die Vorarbeit, denn Stoff kann ich knautschen, wie unschwer zu erkennen ist. Da Leinen aber edel knittert, mache ich mir keine weiteren Gedanken dazu. So wird aus einem einfachen Bluse ein Unikat. Dieses Wellenmuster werde ich demnächst probieren. Mit einem daraus entwickelten Schablone lassen sich die Umrisse leicht auf Stoff oder Papier übertragen. Dazu werde ich meinen Leuchttisch aktivieren und testen wie es damit funktioniert.







See you again next time!

Kommentare:

  1. Die Blusenwellenwirbel erinnern mich an Hiddensee-Urlaub... Vorstechen ist also das Geheimnis beim Sticken auf Papier, danke für den Tipp ;-) Lieben Gruß und feines Bücherbinden! Ghislana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. SCHÖN, Urlaubserinnerungen!! Stimmt, es sind so eine Art Wellen zu erkennen. Eine ähnliche Bluse hatte ich mal in den 70igern, lang ist es her.
      LG pipistrello

      Löschen
  2. Wie fein, so mag ich Stickereien.
    Hast du versucht, die bestickten Papiere auf Karton aufzuziehen? Geht das faltenfrei? Schöne neue Woche wünscht Michaela

    AntwortenLöschen
  3. Einmal hat es funktioniert. Das Papier ist von B. unser "Lieblingspapier" weich und flexibel und stabil genug zum kleben. Vielleicht sollte man die Buchecken schützen. Als Halbleinen Einband sollte es wunderbar gelingen.
    LG pipistrello

    AntwortenLöschen