Pipistrello ist Italienisch und heißt Fledermaus. Von der Decke hängend kann dieses Lebewesen die Welt aus einer anderen Perspektive betrachten. Von ihm lernend möchte auch ich das Leben aus einer gewissen Distanz anschauen. Auf den Kopf gestellt und mit einem anderen Blickwinkel erlebt begegnet mir das Leben mit mehr Humor und Glücksmomenten.


Sonntag, 15. März 2015

silent sunday No 56 _ Kunst & Inspiration / echt falsch 2. Teil


Weiche, runde, geschwungene Formen, also organische Gebilde, sind dem zweiten Teil meines Posts geschuldet. Das oberste Bild ist eine präsentierte Skulptur, mit Linsen (?) beklebt und weiss gepinselt. Das Handtuch entsprich ebenso einer schmiegsamen, soften,  organischen Zufalls-Form und erinnert daran, das etliche Künstler aus textilem Material ihre Werke kreieren. Decken, Stoffliches sind Materialen die uns sehr vertraut sind, an etwas Kuscheliges denken lassen, wie ein URBÜNDEL von Eva Helene Stern. 
Die abgenutzte Armlehne vom Sofa macht auf mich einen unangenehmen, irgendwie lebendigen Eindruck. Ich finde es ein wenig eklig, vielleicht wegen dem "Kötzelfarbenem", "Dünnschissigem" gelbbraun? Zumindest passt das Sofa zum Fussboden, fast schon kleinbürgerlich, inklusive dem herbei phantasiertem Interieur: Gelsenkirchener Barock. (smile)



Ein "echtes Studenten Werk" in der Grundform: Kreis. Die Addition einer sich wiederholenden Form kann aus wirklich ALLEM gestaltet werden, es gelingt immer, da die Kreisform, das Mandala, als ruhige, in sich geschlossene Form eine starke Ausstrahlung und Präsenz  besitzt.


Solch ein Papierbecher wird mein wichtigstes "Instrument" bei der Visualisierung des Buches: Kunst für Besserwisser sein. Dauert noch ein Weilchen, sicher bis 2016.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen