Pipistrello ist Italienisch und heißt Fledermaus. Von der Decke hängend kann dieses Lebewesen die Welt aus einer anderen Perspektive betrachten. Von ihm lernend möchte auch ich das Leben aus einer gewissen Distanz anschauen. Auf den Kopf gestellt und mit einem anderen Blickwinkel erlebt begegnet mir das Leben mit mehr Humor und Glücksmomenten.


Sonntag, 29. Juni 2014

silent sunday No 20

http://www1.wdr.de/fernsehen/wissen/quarks/sendungen/uebersicht-fledermaus102.html

Dieser Tipp mal als erstes für alle, die mehr über mein "Wappentier" die Fledermaus erfahren möchte. Ich bin gespannt, was ich über pipistrello lerne.
Und schon wieder ist der Sonntag vorgeplant und der Gartenbuddha am Samstag fotografiert, denn ich muss arbeiten, Kinderunterhaltung im Tierpark Reuchenberg. Wenn es so weiter regnet wie am Samstag wird es, trotz Brotjob, tatsächlich ein ruhiger Sonntag.

beschattet vom Blätterdach des üppig wuchernden Blauregens, ha BLAU meine Lieblingsfarbe und Regen am Sonntag, welch nettes Wortspiel.







Der Agapanthus kommt erst langsam zur Blüte, aber sobald die Sonne wieder wärmt, wird der Buddha neu geschmückt sein.
Zum Abschluss meine Sonntag-Inspiration: im Skulpturenpark Stammheim stehen neuen Werke, die in 2014 von der Jury für den Park ausgewählt wurden. Dort habe ich eine mit Nahaufnahmen visuell in eine andere "Dimension" katapultiert. Sobald man in den Makro Bereich eintaucht wird die Welt anders und man kann neue Formen und Farben entdecken.





Das ich Schatten toll finde ist wohl schon bekannt. Hier noch mal ein paar Beispiele:








Hier das Original.




Kommentare: